Danke sagen – auf Giraffenart und in Giraffensprache

Giraffensprache: Danke sagen (Gewaltfreie Kommunikation)

Der Titel dieses Artikels mag Ihnen etwas merkwürdig vorkommen. Vielleicht haben Sie aber auch schon von der Giraffensprache gehört, besser bekannt als Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Beziehungen harmonischer zu gestalten, Konflikte und Streitgespräche schneller beilegen möchten, dann könnte die Gewaltfreie Kommunikation – die Giraffensprache – genau richtig für Sie sein:

„Wer gute Beziehungen möchte, sollte Giraffensprache sprechen: Gewaltfreie Kommunikation“

In der Gewaltfreien Kommunikation steht die Giraffensprache für eine liebevolle Art der Kommunikation. Eine Kommunikation, die den anderen Menschen schätzt und die ihm Respekt und Achtung entgegen bringt.

Auf Art der Giraffen kann man sich auch sehr gut bei einem lieben Menschen bedanken: Vielleicht für ein Geschenk, für Unterstützung und Hilfe oder fürs geduldige Zuhören.

Ein Dankeschön in Giraffensprache ist für denjenigen, der dieses Dankeschön bekommt, sogar noch schöner und wertvoller als ein ganz „normales“ Danke.

Danke sagen – in Giraffensprache

Ein normales Dankeschön hört sich ungefähr so an:

„Ach, übrigens danke, dass du dich gestern Abend um die Kinder gekümmert hast, Andi. Das war echt nett von dir!“

In „Giraffensprache“ würde es so klingen:

„Andi, ich hab mich wirklich sehr darüber gefreut, dass du dich gestern Abend um die Kinder gekümmert hast. Ich war unheimlich froh und erleichtert, dass ich die Zeit hatte, um ganz in Ruhe für meinen Test lernen zu können. Mir ist es so wichtig, dass ich dieses Mal gut vorbereitet bin und die Prüfung bestehe. Es hat mir sehr geholfen, mir diese Zeit für mich nehmen zu können, ohne dabei ein schlechtes Gewissen wegen der Kinder haben zu müssen. Danke, lieber Andi!“

Dankeschön formulieren in Giraffensprache – in 3 einfachen Schritten:

1) Beschreiben Sie die Situation – wofür sind Sie dem anderen dankbar? Bitte versuchen Sie, möglichst konkret zu sein.

Ich habe mich sehr gefreut, dass du …

Als Sie mir mit … geholfen haben, habe ich mich sehr gefreut.

2) Wie haben Sie sich gefühlt? (Froh? Erleichtert? Begeistert? Glücklich? Überrascht?)

Ich war wirklich sehr froh, …

Ich war so erleichtert, dass ich …

Ich fühlte mich total entspannt, weil …

Mensch, war ich glücklich, dass …

3) Welcher Wunsch (welches Bedürfnis) wurde Ihnen durch die Unterstützung des anderen erfüllt?

Es hat mir gut getan, …

Es gab mir ein schönes Gefühl, dass …

Es war mir wichtig, dass …

Die Giraffensprache können Sie auch für einen persönlichen Dankesbrief sehr gut nutzen – sogar in eher formellen Situationen kann man sie einesetzen.

Aus „Liebe Frau Ulrich, vielen Dank für Ihre Hilfe!“ wird zum Beispiel:

„Liebe Frau Ulrich, ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Sie während meiner Urlaubsreise meine Tomaten und Erdbeeren versorgt haben. Sie wissen ja, wie sehr ich an meinem Garten hänge. Dieses Mal konnte ich meinen Urlaub ganz entspannt genießen, weil ich ja wusste, dass meine Pflanzen bei Ihnen in den besten Händen waren. Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass ich so nette Nachbarn habe, auf die ich mich immer verlassen kann. Vielen Dank für Ihre Hilfe!“

Probieren Sie es doch einfach mal aus – gerade in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit gibt es ja viele gute Gelegenheiten dafür. Vielleicht können Sie ja mit Ihrem Giraffen-Dankeschön einem anderen Menschen eine besonders große Freude machen!

Buchtipps

Wenn Sie mehr über die Giraffensprache bzw. die Gewaltefreie Kommunikation lernen wollen:

Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt: Vier Schritte zu einer einfühlsamen Kommunikation

Die Sprache der Giraffen. Zur Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen. Wie die GFK Ihr Leben verändern kann

(Text: M. Steininger – Die Persönliche Note 2016, Foto: © Jacqueline Schmid – Pixabay)