Unterhaltsames Mini-Weihnachtsquiz

Weil unsere Weihnachtsrätsel derzeit so viel Anklang finden, gibt es heute einen kleinen (vor)weihnachtlichen Rätselspaß für zwischendurch.

Die folgenden 10 weihnachtlichen Quizfragen sind zugegeben nicht ganz einfach zu beantworten, dieses Weihnachtsrätsel ist also eher etwas für echte Experten! Zählen Sie dazu? Probieren Sie es aus – und lassen Sie auch Freunde und Familie mal mitraten!

Unterhaltsames Weihnachtsquiz: 10 Fragen für echte Experten!
10 weihnachtliche Quizfragen für echte Experten!

1) Viele sind sich einig: Menschen, die schlechte Geschenke überreichen, sind gedankenloser als Menschen, die gar keine Geschenke machen. Wer steht nach Umfragen unter Beschenkten ganz klar auf Platz 1 der schlechtesten Schenker?

Tipp

a) Die Mütter
b) Die Schwiegermütter
c) Die Ehemänner

2) Weiße Weihnachten – das wünschen sich viele Menschen. Laut Statistik kann man in Deutschland alle paar Jahre ein weißes Weihnachtsfest erleben. Schätzen Sie doch mal genauer: Um wie viele Jahre handelt es sich?

Tipp

a) alle 3 bis 5 Jahre
b) alle 5 bis 7 Jahre
c) alle 7 bis 10 Jahre

3) Bleiben wir doch noch für eine weitere Frage beim weißen Weihnachtsfest: Welche deutsche Großstadt hat wohl die größte Chance auf Weihnachten im Schnee?

Tipp

a) München
b) Freiburg
c) Dresden

4) Was meinen Sie, macht der Weihnachtsmann seinen Job gut? Eine Umfrage brachte in den letzten Jahren eine überraschende Erkenntnis zutage. Weihnachtsmann, so die Befragten, sei der Job mit …

Tipp

a) dem größten Weiterbildungsbedarf
b) dem höchsten Prestige
c) dem größten Sex-Appeal

5) Nicht jeder ist begeistert: Lebkuchen, Spekulatiusgebäck und Stollen finden sich schon kurz nach den Sommerferien in den Regalen vieler Supermärkte. In welchem Monat des Jahres werden wohl am meisten Lebkuchen in deutschen Geschäften verkauft?

Tipp

a) im November
b) im Oktober
c) im September

6) Weihnachtskarten, die hat wohl jeder schon bekommen oder verschickt. Rufen Sie sich doch mal die gängigsten Weihnachtskartenmotive ins Gedächtnis: Welcher kleine Singvogel wird häufig mit dem Weihnachtsfest in Verbindung gebracht?

Tipp

a) die Blaumeise
b) das Rotkehlchen
c) der Haussperling

7) Wer hat eigentlich den Weihnachtsbaum erfunden?

Tipp

a) Martin Luther
b) die katholische Kirche
c) die Elsässer

8) Wie heißt das älteste bekannte Weihnachtslied?

Tipp

a) Sei uns willkommen, Herre Christ
b) Stille Nacht, heilige Nacht
c) Vom Himmel hoch, da komm ich her

9) Weihnachten gilt ja allgemein als gemütliche, besinnliche und gar fröhliche Zeit. Doch Vorsicht, der Winter beschert uns nicht nur Weihnachten, sondern auch den Winterblues! Die kalten Monate machen vielen von uns ganz schön zu schaffen. Was glauben Sie, welcher Tag gilt angeblich als der tristeste Tag des ganzen Jahres?

Tipp

a) der 30. November
b) der 21. Dezember
c) der 19. Januar

10) Fröhleche Chreßdach! Was das heißen soll? So sagt man „Fröhliche Weihnachten“ in Mundart. Ahnen Sie, welcher Dialekt damit gemeint sein könnte?

Tipp

a) Plattdeutsch
b) Sächsisch
c) Fränkisch

Die richtigen Antworten auf die 10 Fragen unseres Weihnachtsrätsels finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Ach, übrigens: Kennen Sie das schöne alte Weihnachtsgedicht, das Joseph von Eichendorff verfasst hat? Oder den „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm? Dann sind Sie der perfekte Kandidat für unser aktuelles Weihnachtsrätsel rund um das Thema „Weihnachtsgedichte“!

Gesucht wird außerdem noch eine Person mit roter Mütze und ein weihnachtlicher Plätzchendieb … schauen Sie doch mal rein:

Weihnachtsrätsel: Weihnachtsgedichte (Teil 1)

Auflösung zum Mini-Weihnachtsquiz:

1) Antwort c: Die Ehemänner sind laut Umfrage mit Abstand die schlechtesten bzw. gedankenlosesten Schenker. Warum? Das können Sie in diesem Beitrag lesen …

2) Antwort c: Nur alle 7 bis 10 Jahre kann man in Deutschland ein weißes Weihnachtsfest erleben. Warum das so ist und welche Voraussetzungen es für weiße Weihnachten überhaupt braucht, das lesen Sie hier

3) Antwort a: Die weißblaue Landeshauptstadt Bayerns hat die größten Chancen auf ein weißes Weihnachtsfest.

4) Antwort a: Weihnachtsmann ist der Job mit dem größten Weiterbildungsbedarf.

5) Antwort c: Im September werden die meisten Lebkuchen verkauft. Lebkuchen, Spekulatius und Stollen gelten in diesen Monaten noch als „Herbstgebäck“.

6) Antwort b: Das Rotkehlchen wird in manchen Regionen auch „Weihnachtsvogel“ genannt. Auf den ersten Weihnachtskarten, die Mitte des 19. Jahrhunderts in England gedruckt wurden, war der kleine Singvogel eines der häufigsten Motive.

7) Antwort c: Der erste Weihnachtsbaum überhaupt soll im 16. Jahrhundert im Elsass aufgestellt worden sein.

8) Antwort a: Das älteste bekannte Weihnachtslied heißt „Sei uns willkommen, Herr(e) Christ“ und stammt aus dem 11. Jahrhundert.

9) Antwort c: Weihnachtliche Vorfreude und Besinnlichkeit sind dann längst vorbei – der 19. Januar gilt als tristester Tag des ganzes Jahres.

10) Antwort a: „Fröhleche Chreßdach!“, so klingt der traditionelle Weihnachtsgruß auf Plattdeutsch. Ãœbrigens eine originelle Idee für Ihre Weihnachtsgrüße!

(Text: © M. Steininger, Die Persönliche Note 2020)