Geschenkideen für den „kleinen Geldbeutel“: Günstig, aber persönlich und kreativ

Beim Schenken Sparen: So geht's!

Sie wollen einen lieben Menschen mit einer originellen Geschenkidee überraschen, doch momentan fehlt Ihnen das nötige Kleingeld für ein teures Geschenk? – Kein Problem: Es gibt viele Geschenkideen, die Sie wenig oder gar nichts kosten.

Im Gegenteil:

Die Geschenke, die man im Laden nicht für Geld kaufen kann, sind sogar oft besonders wertvoll!

Das Geld, das Ihnen für eine persönliche und originelle Geschenkidee fehlt, können Sie nämlich ganz einfach durch etwas anderes ausgleichen – etwas, das mindestens (!) genauso wertvoll ist …

  • Zeit
  • persönlichen Einsatz
  • liebevolle Gestaltung
  • Kreativität

Aus weniger lässt sich beim Schenken ganz einfach mehr machen, z.B. durch:

  • eine originelle Verpackung
  • persönliche Worte
  • die Art wie das Geschenk dem Empfänger übergeben wird

Hier finden Sie einige Tipps wie man auch mit „kleinem Geldbeutel“ beim Schenken großen Eindruck machen kann – bitte nehmen Sie diese Ideen als Inspiration und entwickeln Sie Ihre eigene „perfekte“ Geschenkidee. Denn darauf kommt es ganz besonders an: Auf das, was Sie sich beim Schenken gedacht haben – auf die Botschaft, die Sie mit Ihrem Geschenk vermitteln wollen!

Im Idealfall lautet diese Botschaft: 

„Ich habe mir Gedanken gemacht. Du bist mir wichtig. Ich habe mir Mühe gegeben, ein Geschenk zu finden, das zu dir passt und dir gefällt.“

  1. Der „Klassiker“ unten den Geschenkideen für den kleinen Geldbeutel: Der (selbstgemachte) Geschenk-Gutschein. Verschenken Sie etwas, das Sie gerne geben können und möchten: Zeit, persönlichen Einsatz, Arbeitskraft, Unterstützung, etc. Lesen Sie hier mehr zum Thema: Geschenkgutscheine – schnell und einfach selbstgemacht. 
  2. Denken Sie an Dinge, die Sie mühelos und mit Freude selbst gestalten oder anfertigen können – nähen oder basteln Sie gerne? Lieben Sie es zu kochen oder zu backen? Haben Sie ein Talent zum Schreinern? Überlegen Sie doch mal, ob Sie mit Ihrer ganz besonderen Begabung einem anderen Menschen eine Freude machen könnten!
  3. Kulinarische Geschenke kommen fast immer gut an und wer gerne backt oder kocht, kann mit wenig Aufwand und günstigen Mitteln ganz tolle Köstlichkeiten fabrizieren: Selbstgebackenes Brot oder Kekse, ein originell dekorierter einfacher Rührkuchen, schnell gemachtes Konfekt, ein Blech gefüllt mit süßen oder pikanten Muffins, Marmelade aus den Früchten im eigenen Garten, … Sie sind absoluter Küchen-Anfänger? –  Ideen finden Sie z.B. hier: Kulinarische Kleinigkeiten mit Pfiff.
  4. Persönliche Worte, einige herzliche und liebevolle Zeilen, sind unbezahlbar – und Sie zeigen dem Empfänger, dass Sie sich wirklich etwas gedacht haben. Schreiben Sie doch mal wieder einen netten (handschriftlichen!) Brief, vielleicht ein besonderes Dankeschön? Mehr zum Thema: „Doppelt schenken – einen Dankesbrief schreiben“
  5. Greifen Sie auf Geschenke im Klein-Format zurück, z.B.: Sogenannte Mitbringspiele, Kartenspiele, Taschenbuch, Geschenkbüchlein, Lesezeichen-Kalender, …
  6. Kaufen, tauschen oder ersteigern Sie günstig(er), z.B. bei ebay, den Amazon-Shops, Booklooker oder Tauschticket. Hier finden Sie überall zum Teil auch ganz neuwertige Ware zu kleinen Preisen – und mit Glück machen Sie tolle Schnäppchen!
  7. Beherzigen Sie das Motto: Klein, aber fein! – Kleinigkeiten machen mehr her, wenn Sie besonders erlesene Ware kaufen, z.B. Designer-Handschuhe oder ein besonders hochwertiges Öl aus dem Bioladen.
  8. Machen Sie sich Ihre eigenen Ressourcen bewusst: Ihren Garten, Ihre Talente, Souvenirs aus Ihrem Urlaubsort, Ihre Beziehungen, Ihr Spezialwissen, Ihre eigenen „Geheimtipps“ aus der Umgebung, … Denken Sie an alles, was für andere vielleicht nicht ohne weiteres zugänglich ist – vielleicht auch deshalb, weil sie es (noch) gar nicht kennen.
  9. Verschenken Sie etwas, das symbolischen Wert hat – hier kommt es nämlich mehr auf die Geste bzw. die Aussage des Geschenks an als auf den Gegenstand selbst. Eine gute Idee ist z.B. ein Glücksstein (Heilstein) passend zum Sternzeichen. Oder verbinden Sie einen speziellen Gegenstand mit einem Kompliment, z.B. einen Schlüsselanhänger mit Schutzengelsfigur: „Danke, dass du immer für mich da bist, wenn ich dich brauche!“ Der Empfänger wird Ihre netten Worte zu schätzen wissen – und der geschenkte Gegenstand wird ihn auch in Zukunft immer wieder daran erinnern.
  10. Nutzen Sie Ihren „Ortsvorteil“: Gibt es in Ihrer Nachbarschaft, Ihrem Heimatort, Ihrer Nachbarstadt, Ihrem Urlaubsort, etc. irgend etwas Besonderes – vielleicht eine Spezialität, die der Empfänger Ihres Geschenks noch nicht kennt? Besonders gut geeignet sind kulinarische Geschenkideen.

(Foto: © Pixabay.de)