„Gifts in a jar“ – Geschenke im Glas: Originelles und unkompliziertes Mitbringsel für Kinder

Für Kinder perfekt: Gifts in a jar

Kennen Sie „gifts in a jar“, die Geschenke im Glas? – In den USA sind sie schon seit Jahren populär und es gibt sie in vielen Variationen. „Gifts in a jar“ sind gerade für Kinder eine günstige und doch originelle Geschenkidee!

Unter „Gifts in a jar“ – „Geschenken im Glas“ – versteht man eine Mischung aus Koch- oder Backzutaten, die in ein einfaches Schraub- oder Weckglas geschichtet werden.

Das Besondere daran: Der Empfänger bekommt ein originelles (meist kulinarisches) Mitbringsel, das er blitzschnell selbst zusammenrühren kann. Mit „gifts in a jar“ meint man also in den meisten Fällen eine Art selbstgemachter Kochmischung oder Backmischung im Glas. Schnell, praktisch und dekorativ!

Mit „gifts in a jar“ hat man Leckereien ganz schnell selbstgemacht – das schaffen auch Kinder schon

„Gifts in a jar“ eignen sich bestens für Koch- und Backanfänger, da den trockenen Zutaten aus dem Glas meist nur noch einige „feuchte“ Zutaten wie Milch, Margarine, Wasser etc. hinzugefügt werden müssen. Daraus lässt sich ganz schnell und mühelos ein vollständiges Gericht zaubern.

Eine tolle Geschenkidee sind die „Gifts in a jar“ deshalb auch für Kinder – diesen macht es besonders viel Spaß, aus den bunt geschichteten Zutaten im Glas die ersten „eigenen“ Kekse, Muffins, Kuchen, etc. zu backen.

Besonders einfach geht es, wenn für das Rezept „Tassen-Maßeinheiten“ (typisch amerikanisch) verwendet werden. So braucht das Kind noch nicht einmal Messbecher oder Küchenwaage: Eine einfache Tasse genügt. (Wenn alle Zutaten „per Tasse“ zugegeben werden, ist die Tassengröße auch gar nicht so ausschlaggebend – am Ende erhält man dann eben etwas mehr oder etwas weniger Teig.)

Rezeptvorschläge für „gifts in a jar“ finden sich zahlreich im Internet, die meisten davon in englischer Sprache und mit amerikanischen Maßeinheiten.

Es ist nicht schwierig, eigene Rezepte für Geschenke im Glas zusammenzustellen. Verwenden Sie z.B. ein bewährtes Keksrezept oder ein Muffinrezept, das vorwiegend aus trockenen Zutaten besteht?

Nüsse, Mehl, Rosinen, Zucker, Schokoladenstreusel oder Haferflocken lassen sich leicht in ein dekoratives Glas (z.B. ein Einmachglas) entsprechender Größe schichten. Die übrigen „flüssigen“ bzw. frischen Zutaten, die der Empfänger später beimischen muss (etwa Wasser, Butter, Milch, …), werden einfach auf einem kleinen Rezeptzettel vermerkt. Backzeit und Ofeneinstellungen nicht vergessen – und fertig!

Wenn Sie jedoch lieber ein fertiges Rezept verwenden möchten: Wie wäre es z.B. mit den berühmten „Freundschafts-Brownies“?

Auch selbstgemachte Kakaomischungen (hier kann man wirklich kreativ sein!) lassen sich wunderbar in ein Glas schichten – und die meisten Kinder lieben Kakao und heiße Schokolade!

Wie man einen Brownie-Mix im Glas zusammenstellt und als Geschenkidee dekoriert, können Sie auch an dieser „Gifts-in-a-jar“-Geschenkidee sehen.

Natürlich eignen sich „gifts in a jar“ nicht nur für Kinder – sie sind ein originelles, kreatives Mitbringsel für (fast) jede Gelegenheit und jede Altersstufe!

Rezepte, Tipps und Inspiration zum Verpacken und Dekorieren finden Sie auch in diesen Büchern:

Backmischungen im Glas: Rezepte und Anleitungen für Muffins, Cookies, Brownies und Brot als perfekte Geschenke im Glas

Backmischungen im Glas – Leckere Geschenke schön verpackt: Dekorative Genussgeschenke für jeden Geschmack

Dass nicht nur Essbares in ein Glas passt, beweist dieses Buch mit seinen originellen Geschenkideen:

Geschenke im Glas selbstgemacht

(Text: © M. Steininger – Die Persönliche Note / Foto: © Pixabay.de)