Geschenkidee: Der Geschenkkorb und wie man ihn variieren kann (Teil 2)

Unsere kulinarischen Geschenkkörbe haben wir Ihnen bereits im ersten Teil dieser Geschenkkorb-Artikelserie vorgestellt. Es muss aber nicht immer Essbares sein – es gibt auch viele weitere Möglichkeiten, wie man einen Geschenkkorb auf originelle Weise füllen kann.

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Ideen?

„Bade-Geschenkkorb“ (oder auch: „Cleopatra-Geschenkkorb“):

Für viele Frauen ist das regelmäßige Schaumbad ein kleiner, aber ganz besonderer Luxus. Kein Wunder: Wasser ist Medizin für Körper und Seele!

Füllen Sie doch einen Geschenkkorb (oder besser noch: eine hübsche Strandtasche oder Badetasche) mit all den Utensilien, die man für ein entspanntes Vollbad braucht, zum Beispiel: Badeperlen, Badesalz, Duftkerzen, Körperöl, Naturseife, einem hochwertigen Handtuch oder Badetuch, einem Wannenkissen, einem Badeschwamm, einer Pflegebürste, einer Entspannungs-CD mit Meeresklängen, …

Übrigens: Nicht nur Seife, sondern auch Badeperlen oder Badesalz kann man leicht selbst herstellen!

Bei Amazon bestellen:

Der „Hobby-Geschenkkorb“

Hat Ihr Empfänger ein bestimmtes Hobby? Vielleicht eignet sich auch dieses Hobby als Inspiration für das Thema eines Geschenkkorbs. Wichtig ist, dass Sie den Empfänger gut kennen und dass Sie ungefähr einschätzen können, was er braucht oder bereits besitzt.

„Kino im Korb“

Eine originelle Geschenkidee und ganz besonders gut geeignet für Kinder (oder Familien!) Packen Sie in Ihren Korb alles, was man für einen gelungenen Filmabend zuhause braucht: Einen guten Kinderfilm, Popcorn, Knabbergebäck, Nüsse, Kakao, Servietten mit bunten Motiven, …

Möglicherweise stöbern Sie sogar ein passendes Filmplakat auf oder vielleicht das Taschenbuch zum Film? Besonders Kindern macht es Spaß, einen Filmabend so richtig zu zelebrieren – eben fast so wie im echten Kino!

„Urlaub im Korb“

(oder auch: „Holland im Korb“, „Italienisches Picknick“, „Ein Tag wie in Frankreich“…): Für alle geeignet, die sich ganz besonders für ein bestimmtes Reiseland oder eine bestimmte Urlaubsregion begeistern. In Ihren Geschenkkorb packen können Sie: Selbstverständlich kulinarische Spezialitäten aus Land oder Region, ein hübsches Tischtuch oder Servietten in den Landesfarben, landestypische Düfte (etwa als ätherisches Öl), …

Je nach Budget gibt es auch noch andere Möglichkeiten: Einen schönen Bildband, eine CD mit landestypischen Klängen oder typischer Musik, eine Reisedoku in Buchform oder ein Taschenbuch (Roman) über Abenteuer im jeweiligen Urlaubsland, …

Eine tolle Geschenkidee übrigens besonders für alle diejenigen, die in diesem Jahr vielleicht schweren Herzens auf den Urlaub verzichten müssen oder die es sich bisher noch nicht leisten konnten, endlich ins Land ihrer Träume zu reisen.

Bei Amazon bestellen:

„Der Korb zum Buch/Film“

Eine ganz besonders originelle Ideen (speziell auch für Kinder!) – aber zugegeben: Nicht immer ganz so einfach und günstig umzusetzen. Verschenken Sie ein Buch oder einen Film und wählen Sie die Zutaten ihres Geschenkkorbs passend dazu. Zum Beispiel: Sie verschenken ein Kinderbuch von Astrid Lindgren und füllen den Korb zusätzlich mit schwedischen Leckereien bzw. Leckereien, die sich auch in den Lindgren-Büchern finden.

Andere Möglichkeiten wären etwa ein kleiner schwedischer Bildband, eine kindgerechte Taschenbuch-Biographie der Autorin, Fotos oder Postkarten, … Eben alles, was einem Kind zeigen kann: „Schau mal, so sieht es dort in Schweden aus …“ oder „Diese Frau hat die Geschichte geschrieben, die du gerade liest …“ Kinder mögen es, wenn es parallel zur Geschichte noch etwas zum Anschauen oder Anfassen gibt.

Übrigens: Es muss ja nicht gleich ein Geschenkkorb sein. Mit etwas Fantasie lässt sich zu jedem Kinderbuch, das Sie verschenken wollen, ein nettes kleines „Souvenir“ finden!

P.S.: Sie haben es vielleicht gemerkt – nicht für jede „Geschenkkorb“-Idee ist der Korb unbedingt der beste „Transport-Behälter“.

Im dritten Teil unserer Geschenkkorb-Serie stellen wir Ihnen praktische Geschenkkorb-Alternativen vor …

(Text: © M. Steininger – Die Persönliche Note)